Startseite
Angebot
Termine
Anmeldung
Aktuelles
Service
Über das Zentrum
Kontakt
Impressum
 

Offene ANGEBOTE: Fortbildung

zurück zur Angebotsübersicht

Für LehrerInnen und ErzieherInnen:

Für soziale und betreuende Einrichtungen:

Auch unsere Fortbildungsveranstaltungen gibt es als offenes Angebot (für alle Interessierten der jeweiligen Berufsgruppen) zu festen Terminen und auf Anfrage für die Mitarbeitenden von Einrichtungen, Schulen, Kindergärten etc.

 

 

Stress und Stressbewältigung bei Kindern

Wirkt ein Kind nervös und abgespannt, ist es häufig müde und unkonzentriert, scheint es lustlos oder zieht es sich zurück, ist nicht selten Stress in Schule, Freizeit oder Familie die Ursache. Immer mehr Kinder im Grundschulalter leiden unter Folgen von Stress, die die Gesundheit nachhaltig beeinflussen.
In dem Seminar informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Forschung, stellen Methoden der Stressbewältigung für Kinder vor und überlegen gemeinsam, wie wir Erwachsenen den Kindern helfen können.

Inhalte:

  • Stresserleben und Stressfolgen bei Kindern im Grundschulalter - Forschungsergebnisse und Erfahrungsberichte aus der Arbeit mit Kindern
  • Was Kinder stresst - Stressoren der Kinder in der Schule, der Freizeit, der Familie und durch den eigenen Anspruch
  • Methoden zur Stressbewältigung für die Kinder dieser Altersgruppe (Entspannung, Konfliktbewältigung, Zeitmanagement, Selbstmanagement für Grundschulkinder)
  • Wie Erwachsene die Kinder in ihrer Stressbewältigung unterstützen können.

Methode:

Wissensvermittlung, Gruppendiskussionen, praktische Übungen zu einzelnen Methoden. Die Schwerpunktsetzung im Seminar orientieren wir an den von den TeilnehmerInnen eingebrachten Bedürfnissen und Erwartungen.

Dauer:
Tagesseminar à 8 Stunden

Termine:

Auf Anfrage.

Zur Anmeldung

Kontakt

nach oben

 

Entspannungsmethoden für Kindern

Kinder im Alltag - ob in der Kita oder in der Schule - erleben Spannungen, Lärm und Stress. Wenn sie keine Möglichkeit haben, den Stress zu verarbeiten, können Nervosität, Aggressionen und Konzentrationsschwächen die Folgen sein. Mit geeigneten Entspannungsmethoden und Erholungspausen schaffen wir den Kindern ruhige Momente im Alltagstrubel und damit auch die Chance, in angenehmer Atmosphäre netter miteinander umzugehen.
Im Seminar stellen wir Ihnen verschiedene Entspannungsmethoden für Kinder vor und geben Ihnen praktische Hinweise für die Durchführung von Übungen mit Kindern.

Inhalte:

  • Warum Entspannung für Kinder in der Kita oder Schule?
  • Stressfaktoren für Kinder und ihre Betreuerinnen
  • Überblick über Entspannungsmethoden für Kinder von der Sinnesübung über die Phantasiereise zur Bewegung nach Musik u.v.a.
  • Welche Methode eignet sich für welche Ziele, Kinder und Situationen und was ist zu beachten?
  • Erfahrungsberichte und Erfahrungsaustausch zum Einsatz von Entspannungsmethoden bei Kindern

Methode:

Wissensvermittlung, Gruppendiskussionen, die Methoden werden vorgestellt und praktisch ausprobiert. Anleitungsmaterial inklusive.
Die Schwerpunktsetzung im Seminar orientieren wir an den von den TeilnehmerInnen eingebrachten Bedürfnissen und Erwartungen.

Dauer:
Variante 1: Tagesseminar à 8 Stunden
Variante 2: 2 Abendseminare à 4 Stunden
Variante 3: 4 Abendseminare à 2 Stunden

Termine:

Wieder in 2017

Zur Anmeldung

weitere Informationen

nach oben

 

Herausforderndes Verhalten bei Kindern

Schwierige Kinder in der Gruppe/der Klasse bringen einen nicht selten an die Grenzen pädagogischen Handelns. „Normales“ pädagogisches Handeln scheint nichts zu bewirken. Zudem ist die Arbeit mit der ganzen Kindergruppe durch die Konzentration auf einzelne erschwert. Wie können wir also die normale pädagogische Arbeit leisten, dem Kind mit Schwierigkeiten helfen und außerdem noch selbst gelassen und ruhig bleiben?

Um diesen Balanceakt in der pädagogischen Arbeit geht es im Seminar.

 Inhalte  des Trainings
  • Ursachen und Erscheinungsformen verschiedener Verhaltensauffälligkeiten sowie Ansatzpunkte für deren Abbau
  • Ansatzpunkte der Arbeit mit Kindern in unterschiedlichen Altersgruppen
  • Gestaltung von Anforderungen – fordern ohne zu überfordern – angemessene Erwartungen an das Leistungsverhalten entwickeln
  • Gruppendynamische Prozesse und gruppendynamische Interventionsformen
  • Umgang mit schwierigen Kindern – Übersicht über mögliche Maßnahmen
  • Präventionsmaßnahmen zur  Verhinderung oder Minderung von Verhaltensauffälligkeiten
  • aktuelle Reaktion auf die Verhaltensauffälligkeit
  • längerfristige Methoden zum Abbau auffälligen Verhaltens (Verhaltensänderung)
  • Typ-A- und Typ-B-Modell
  • verstärkendes und minderndes Verhalten der Betreuungskräfte
  • Selbstschutztechniken und lernen von Gelassenheit für die Pädagogen
  • Elternarbeit – Möglichkeiten der Einbeziehung in den pädagogischen Prozess
  • Vertiefung der Themen zu spezifischen Verhaltensauffälligkeiten

 

Unsere Methoden:

lösungs- und prozessorientiert; aktives, handelndes Lernen; Ressourcen wecken; individuelles Lernen, teilnehmerorientiert, praxisnah


Termine:

28./29. September 2016


Umgang mit dem Trauma: Unterstützen und Ressourcen stärken

Termine: in Planung
Als Teamfortbildung geeignet und buchbar.

 

nach oben

zurück zur Angebotsübersich

 

 

Unsere
nächsten Veranstaltungen:

Aktiv und gelassen - Stressbewältigung im
beruflichen Alltag


Beginn: 19. März 2016

Burnout

21./22. März 2016


Mobbing - Eskalierte Konflikte

19 Mai 2016



Neuhardenberger Gesundheitstage
Oktober 2016