Startseite
Angebot
Termine
Anmeldung
Aktuelles
Service
Über das Zentrum
Kontakt
Impressum

Offene ANGEBOTE: Information und Seminare

zurück zur Angebotsübersicht

Seminare:

 

 

nach oben

 

Mobbing: Was tun?

Mobbing beginnt oft harmlos - mit Blicken, Bemerkungen, endet jedoch nicht selten tragisch mit Krankheit und Kündigung. Für Organisationen und Unternehmen bedeutet Mobbing oft sinkende Leistungen gemobbter MitarbeiterInnen und erhöhten Krankenstand. Arbeitslosigkeit und Wirtschaftsflaute setzen Unternehmen und MitarbeiterInnen unter Druck - ein Druck der durch Mobbing auf Kosten Einzelner abgeleitet wird.
Meist erkennen die Betroffenen erst spät - wenn Schlaflosigkeit oder die ersten psychosomatischen Erkrankungen sich einstellen - um was es hier geht.

Inhalte:

  • Ursachen und Erscheinungsformen von Mobbing
  • Auswirkungen von Mobbing für die Betroffenen und auf den Arbeitsprozess
  • Mobber und Gemobbte - Wer wird was?
  • Wie kann man sich vor Mobbing schützen?
  • Arbeitsrechtliche Grundlagen
  • Konflikte und Konfliktlösung
  • Hilfen und Bewältigungsstrategien für Betroffene

Termine:

19. Mai 2016

24. Oktober 2016

9 bis 16 Uhr

Das Seminar ist auch als Teamfortbildung buchbar.

Ort: Berlin


 

Zur Anmeldung

Kontakt

nach oben

 

Burnout: Erkennen und Vorbeugen

Burnout - ausgebrannt sein - ist ein Phänomen, von dem vor allem Menschen betroffen sind, die in Berufen mit hoher emotionaler Beanspruchung (helfende Berufe) oder hoher Anforderung an die Konzentration (z.B. ProgrammiererInnen) arbeiten.

Auch von LehrerInnen, MitarbeiterInnen in Callcentern und Frauen mit der Doppelbelastung von Beruf und Familie ist bekannt, dass sie einem hohen Burnout-Risiko ausgesetzt sind. Stress, emotionale Belastungen, einschränkende Arbeitsbedingungen führen bei den Betroffenen zu chronischen Erschöpfungszuständen, einem eingeschränktem Lebensgefühl, und letztlich zu Krankheiten und psychischen Krisen. Ausbrennen ist ein schleichender Prozess, der sich in Phasen entwickelt und oft zu lange unbemerkt bleibt. Daher sollte man auf erste Anzeichen achten und frühzeitig etwas tun, um Entlastung und Unterstützung zu finden.

Inhalte:

  • Aufklärung: Informationen über die Erscheinungsformen, Ursachen und Auswirkungen von Burnout sollen ein frühzeitiges Erkennen ermöglichen.
  • Entwicklung arbeitsplatzbezogener Strategien, mit Hilfe derer das arbeitsbedingte Belastungspotential verringert und gegenseitige Unterstützung im Team gefördert werden kann.
  • Vermittlung persönlicher Strategien, die Ihnen helfen, sich zu schützen und bei den ersten Anzeichen ein weiteres Voranschreiten des Prozesses zu stoppen.

Termine:

21./22. März 2016
13./14. Dezember 2016

jeweils 10 bis 17 Uhr in Berlin


Zur Anmeldung

Kontakt

nach oben

 

Konfliktbewältigung im Team

Konflikte in Arbeitsteams lassen sich nicht vermeiden. Sie können sogar kreative Lösungen hervorbringen und die Zusammenarbeit beleben. Werden Teamkonflikte nicht gelöst, unter den Teppich gekehrt oder eskaliert, hat dies Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit eines Teams, beeinträchtigt in hohem Maße das Teamklima und kann eine erhebliche Belastung für die einzelnen Teammitglieder darstellen. Ungelöste Konflikte können Ursachen sein für Stress, Mobbing und "innere Kündigungen". Den konstruktiven Umgang mit Konflikten - die Konfliktbewältigung - kann man lernen, um sich der Ressourcen der gemeinsamen Arbeit wieder bewusst zu werden.

Inhalt:

  • Grundlagen der Gruppendynamik
  • Auswirkungen von Teamkonflikten
  • Welche Ursachen für Teamkonflikte gibt es und wie können sie analysiert werden?
  • Wie kann man konstruktiv mit Teamkonflikten umgehen? Welche Lösungsstrategien gibt es?
  • Techniken der Konfliktlösung im Team erinnern, neue kennenlernen und ausprobieren
  • Ressourcen im Team erkennen und fördern - Gruppenanalyseverfahren

Methode:

Fachvorträge, Gruppendiskussionen, gruppenanalytische Verfahren, Lösung von Gruppenaufgaben und viele praktische ÜbungenDie Schwerpunktsetzung im Seminar orientieren wir an den von den Teilnehmenden eingebrachten Bedürfnissen und Erwartungen.

Termine:  

Teamfortbildung nach Vereinbarung

Zur Anmeldung

Kontakt

nach oben

 

Zeit- und Selbstmanagement

Keine Zeit, keine Zeit - wie oft haben wir das schon gehört, wie oft haben wir das schon gesagt.
Zeitdruck, Zeitnot scheinen ein unverrückbarer Bestandteil unseres modernen Lebens zu sein.
Es gibt reale Zeitprobleme: Viele Aufgaben sind in knapper Zeit zu erledigen. Und es gibt Zeitprobleme, die wir uns selbst organisieren: durch fehlende Planung, fehlende Prioritäten oder das Zulassen von Störungen.
Im Seminar lernen Sie Methoden und Instrumente kennen, die Ihnen helfen, mehr Zeit zu haben, sich Zeit zu nehmen und Zeit besser zu nutzen.

Inhalte:

  • Analyse von Zeitdieben und Erstellen eines persönlichen Zeitprofils
  • Ergebnisplanung und Zielsetzung für die innere Klarheit
  • Prinzipien und Techniken der Zeitplanung, verschiedene Zeitplanermodelle mit ihren Vor- und Nachteilen
  • Leistungskurve und eigener innerer Rhythmus, Pausen- und Entspannungsplanung
  • Methoden der Kurzentspannung im Arbeitsalltag
  • Persönlichkeitstypen im Umgang mit Zeit
  • Selbstdisziplin - sich selbst ernst nehmen
  • Individueller Aktionsplan zur Umsetzung eigener Entschlüsse

Methode:

Wissensvermittlung, Gruppendiskussionen, Übungen und Einsatz von Arbeitsblättern.
Die Schwerpunktsetzung im Seminar orientieren wir an den von den Teilnehmenden eingebrachten Bedürfnissen und Erwartungen.

Termine:

23./24. Mai 2016
22./23. August 2016

Zur Anmeldung

Kontakt

nach oben

 

Prioritäten setzten: Berufs- und Lebenszielplanung

Manchmal geht es einfach nicht so weiter: Wir müssen uns beruflich verändern, fühlen uns von den Alltagsproblemen getrieben oder nicht mehr ausgelastet, müssen uns nach einer Krankheit völlig neu orientieren oder stecken in einer Karrieresackgasse: Um solche Situation meistern zu können, hilft eine konsequente Besinnung darauf, was man selbst eigentlich will.

Ziele setzen hilft,

  • Energie zu bündeln, um zu erreichen, was wir wollen
  • sich über die eigenen Wünsche und Bedürfnisse klar zu werden, seiner eigenen Entwicklung eine Richtung zu geben
  • Bewertungsmaßstäbe zu besitzen
  • sicherer und klarer durchs Leben zu gehen

Inhalte:

  • Träume, Wünsche, Ziele - Worin besteht der Unterschied?
  • Instrumente der Zielfindung und Ressourcen orientierten Zukunftsphantasie
  • Spezielle Methode zur Formulierung von Zielen, die die tatsächliche Realisierung unterstützt
  • Planung der Umsetzung von Zielen (Maßnahmeplan, Zeitplan, Ressourcen)
  • Individueller Aktionsplan zur Umsetzung eines Zieles

Methode:

Wissensvermittlung, Gruppendiskussionen, Übungen, Phantasiereisen und Einsatz von Arbeitsblättern. Die Schwerpunktsetzung im Seminar orientieren wir an den von den Teilnehmenden eingebrachten Bedürfnissen und Erwartungen.

Termine:

24. August 2016

Zur Anmeldung

Kontakt

nach oben

 

"Die inneren Antreiber":
Wie wir uns selbst Stress machen

Stress ist ein Produkt aus Anforderungen, mit denen wir uns konfrontiert sehen und der Art, wie wir mit diesen Anforderungen umgehen. Dabei spielen unsere Ansprüche an uns selbst eine entscheidende Rolle: Ansprüche wie keine Fehler zu machen, nicht nein sagen zu dürfen oder alles alleine schaffen zu müssen. Solche inneren Haltungen wirken als Antreiber und durch sie verschärfen wir Stresssituationen.
Um gelassener mit Stress umgehen zu können, ist es wichtig, dass wir diese inneren Antreiber erkennen, hinterfragen und verändern.

Inhalte:

  • Informationen zur Entstehung von Stress und seinen Folgen und der besonderen Rolle von Einstellungen.
  • Seinen innerer Antreibern auf die Spur kommen: Durch welche Haltungen und Gedanken machen wir uns selbst das Leben schwer bzw. behindern wir uns selbst, uns die nötige Entlastung verschaffen?
  • Welche Funktion haben diese inneren Antreiber in unserem Leben und wie können wir sie verändern?
  • Welche Haltungen und Gedanken können an ihre Stelle treten, die uns mit uns selbst (und anderen) geduldiger und großzügiger sein lassen?

Wir arbeiten in diesem Seminar mit Informationen und mit Übungen zur Selbsterfahrung. Wir orientieren uns dabei an den von den Teilnehmenden eingebrachten Themen und Bedürfnissen.

Termine: erst 2017 wieder


Zur Anmeldung

Kontakt

nach oben

 

Mit Lust streiten - vom Streit zur Diskussion

Kennen Sie das?: Sie liegen im Bett und Ihnen fallen die besten Argumente ein, die sie im Streitgespräch vom Nachmittag hätten anbringen können, wenn ... Ja wenn sie Ihnen rechtzeitig eingefallen wären. Im Kurs können Sie Ihre Streitkultur überprüfen und lernen, wie Sie künftig Streits in konstruktive Diskussionen umwandeln können.

Inhalte des Trainings

  • Umwandeln von Wut in konstruktive Energie
  • Überwindung von Sprachlosigkeit
  • Blockaden abbauen
  • Streiten als Motor
  • kulturvoll streiten
  • streiten ohne zu verletzen

Termine: erst 2017 wieder



Zur Anmeldung

Kontakt

nach oben

 

Handeln in Krisensituationen

Hilflosigkeit angesichts unfassbarer Ereignisse. Wir stellen uns die Frage: wie würde ich reagieren? Wie kann ich den Betroffenen helfen? Wie reagiere ich auf die Kinder und Erwachsenen, die Zeugen von dramatischen Ereignisse oder Unglücksfällen wurden? Das Training hat das Ziel, Ihnen die Sicherheit zu geben, in Krisensituationen handeln zu können. Sie erwerben Wissen um die Ursachen und Bedingungen, die zu Extremhandlungen führen sowie das Verhalten in Extremsituationen.In vielen Übungen lernen Sie Techniken kennen die Ihnen helfen, in Krisensituationen sicher handeln zu können.

Inhalte des Trainings

  • Umgang mit Opfern und Zeugen von traumatischen Ereignissen
  • Möglichkeiten der Gruppenarbeit in Abhängigkeit vom Alter der betreffenden Kinder und Jugendlichen
  • Gesprächsführung in akuten Krisensituationen
  • Handlungssicherheit erwerben
  • Selbstschutztechniken für Helfer

Termine:

5. September 2016

Zur Anmeldung

Kontakt

nach oben

 

Weitere Seminare und Workshops sind geplant zu folgenden Themen:

  • Zu verschiedenen Aspekten der Stressbewältigung
  • Anti-Stress-Rituale
  • Verschiedene Entspannungsmethoden
  • Entspannung mit Musik und Bewegung

 

nach oben

zurück zur Angebotsübersicht

 

Unsere
nächsten offenen Veranstaltungen:

Aktiv und gelassen - Stressbewältigung im
beruflichen Alltag


Beginn: 19. März 2016

Burnout

21./22. März 2016


Mobbing - Eskalierte Konflikte

19 Mai 2016



Neuhardenberger Gesundheitstage
Oktober 2016